Schleuderball 2019 der 14. Spieltag

TuS Grabstede schlägt den Titelverteidiger BV Reitland

Friesland/Wesermarsch/WBö, In der Schleuderball-Landesliga sorgte der Sieg vom TuS Grabstede gegen den Titelverteidiger BV Reitland für eine kleine Überraschung. Somit ist die Spannung vor dem letzten Spieltag auf dem Turnier der Landesmannschaftsmeisterschaft der Jugend etwas genommen. Jetzt eindeutig der Plakettensieger von Diekmannshausen, der Mentzhauser TV in der Favoritenstellung bei 2 Punkten Vorsprung. Für den erneuten Titelgewinn müssten die Reitlander das Finale gegen Mentzhausen mit 4 Toren Vorsprung gewinnen. In der Bezirksliga stand der gemeinsame Abschlussspieltag mit 3 Partien in Neustadt an. Der Staffeleiter Torben Niemeyer ehrte den Staffelsieger TV Neustadt. Vom Leistungsstand überzeugte sich auch der Landesfachwart Bernd Tapkenhinrichs. Den 2. Platz in der Landesliga nimmt der Vizemeister AT Rodenkirchen ein.

Landesliga

Meisterschaftsrunde

TuS Grabstede – BV Reitland 2:0 (0:0 Halbzeitstand)

Beide Mannschaften vollzählig. Die Reitlander wie schon in der Vorwoche beim KBV Grünenkamp ersatzgeschwächt. Die Friesländer konnten dagegen aus dem Vollen schöpfen. Die Platzwahl ging an den Gastgeber. Die Gäste warfen an. Gleich zu Beginn wurde es brenzlig für den TuS Grabstede, als der erste Schockball in die Arme der Drei-Meter-Reihe der Wesermärschler landete. Allerdings konnten die Reitländer keinen Vorteil daraus ziehen. In der Folge ging es in Richtung Torlinie der Gäste. Die Reitländer mussten zudem dann auf einen Werfer verletzungsbedingt verzichten, als ihm bei einem gefangenen Schockball auf dem Fuß getreten wurde. Bis zur Halbzeitpause ging es hin und her mit einigen schnellen Spielzügen. Es blieb aber zunächst beim 0:0. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel der Grabsteder noch einmal schneller, doch auch in der 2. Hälfte zeigten beide Hauptfänger einige tolle Schockduelle. Das 1. Tor der Heimmannschaft hat sich jedoch abgezeichnet, da sich beim Gast aus Reitland durch den Ausfall einige Lücken offenbarten. Ein zweites Tor brachte die Grabsteder endgültig auf die Siegerstraße. Der August mit 2 Niederlagen für die Reitlander, 10:4 Punkte, kein guter Monat. Mentzhausen führt die Tabelle mit 12:2 Punkten an. Grabstede (9:5) noch mit der Chance auf die Vizemeisterschaft.

Abstiegsrunde

Altenhuntorfer SV II – Altenhuntorfer SV 0:7 (0:4)

Im Derby der Nachholpartie standen der Zweiten 9 Spieler zur Verfügung und die Erste trat vollzählig zu acht an. Das Spiel war zunächst sehr ausgeglichen und so gelang es der Zweiten, die Erste zunächst leicht Richtung Tor zu drücken. Allerdings konnten sie sich durch einige sehr gute Schockbälle schnell wieder nach vorne arbeiten und erzielten ihr erstes Tor. Auch durch einen sehr gut abgefangenen Ball von Eike Janßen in der Schockreihe, der den Ball mit dem Fuß nach oben trat. Nach dem 1. Tor drückte die Erste weiter und erzielte 3 weitere Treffer zum 0:4 Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit probierten beide Mannschaften noch ein bisschen was aus.

Altenhuntorfer SV – TV Schweiburg 2:0 (2:0)

Beide Mannschaften konnten in voller Mannschaftsstärke antreten. Mit dem Schweiburger Ball wurde gestartet und es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Die Altenhuntorfer drückten die Schweiburger langsam in Richtung Tor, wo sie einen Wurfball unglücklich im Tor zum 1:0 fallen ließen. Die Altenhuntorfer machten direkt wieder Druck und es folgte das 2:0. Man war kurz davor das dritte Tor zu machen, aber dafür reichte die Zeit bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Im 2. Abschnitt blieb es spannend. Ein Tor fiel nicht mehr.

Altenhuntorfer SV II – Mentzhauser TV II 2:3 (0:3)

Das Heimrecht wurde kurzfristig getauscht. Die Mentzhauser konnten 10 Spieler aufbieten und der ASV 9 Aktive. Das 1. Tor fiel bereits nach 4 Minuten für die Gäste. Mentzhausen spielte schnell und konzentriert und der ASV mit Fehlern. Soi wurden Schockbälle ins Aus geworfen und dritte Schockbälle wurden von der ersten Reihe der Mentzhauser abgefangen. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel das 3:0. Im zweiten Abschnitt boten die Teams ein schnelles und gutes Spiel. In der 30. Minute gelang Altenhuntorfer der Anschlusstreffer. Das 2. Tor für die Gastgeber gelang erst kurz vor dem Schlusspfiff. Beide Mannschaften sehen sich in der kommenden Saison in der Bezirksliga wieder.

Bezirksliga

KBV Altjührden/Obenstrohe – TV Neustadt 4:2

In der Vorwoche beim Absteiger Salzendeich verloren, und nun der Sieg gegen den Aufsteiger. Somit „verpassten“ die Friesländer, 12:8 Zähler, um einen Punkt den Aufstieg. Der Gastgeber konnte 8 und der Gast 7 Spieler aufbieten. Neustadt gewann die Seitenwahl und spielte den ersten Durchgang "bergab". Schnell konnten die Friesen durch gute Wurf- und Schockbälle die Führung erzielen. Danach baute Neustadt Druck auf. Durch Fehler der Wesermärschler aber der 2:0 Halbzeitstand . In der zweiten Hälfte drehten dann die Friesländer auf. Durch gute Schock- und Wurfbälle gepaart mit Fehlern der Neustädter konnte schnell der Ausgleich und noch 2 weitere Treffer zum 4:2 Endstand erzielt werden. Der Meister Neustadt schloss die Saison mit 15:5 Punkten ab.

AT Rodenkirchen - BV Salzendeich 3:0

Mit dem Sieg konnte sich der ATR (13:7) über die Vizemeisterschaft und Aufstieg in die Landesliga freuen. Salzendeich mit der Bilanz von 2:18 Punkten.

TSV Abbehausen II – KBV Grünernkamp II 0:7

Im Kellerduell gaben die Friesländer den Ton an. Beide Mannschaften nun mit 9:11 Punkten, die Grünenkamper vor dem Vorletzten Abbehausen.

Kreisklasse

Oldenbroker TV – AT Rodenkirchen II 3:0 (0:0)

Gleich 11 Sportler standen dem Meister OTV zur Verfügung. Die Gäste reisten mit 9 Werfern an. Die zahlreichen Zuschauer sahen eine starke, spannende aber torlose erste Hälfte. In der zweiten Hälfte legten die Oldenbroker dann noch mal eine Schippe drauf und zeigten den Zuschauern dass sie zu recht an der Tabellenspitze stehen. Nach dem Schlusspfiff startete die Meisterschaftsfeier.

Mentzhauser TV IV – Altenhuntorfer SV IV 0:5 kampflos

Die Gäste vollzählig angereist. Mentzhausen mit nur 3 Spielern. Somit konnte die Partie nicht angepfiffen werden.

TuS Grabstede II – KBV Grünenkamp III 2:2 (1:1)

Die Hausherren konnten 7 Werfer stellen. Die Gäste reisten mit 11 Mann an. Den zahlreichen Zuschauern wurde ein spannendes Spiel geboten. Die Gäste mit der 1:0 Führung, danach stellte Grabstede sein Team um. Nun mit Jan Töben in der Dreier Mitte, gelang der Ausgleich vor der Pause. Im 2. Abschnitt die Hausherren mit der Führung. Am Ende sollten 30 Sekunden zum sicher geglaubten Sieg fehlen: Ein weiter Wurfball von Peter Juncker führte zum gerechten Ausgleich.

Alle Ergebnisse sind unter Downloads einsehbar!

Weitere Bilder können unter: https://www.ntbwelt.de/sportarten/turnspiele/schleuderball.html eingesehen werden

  

Sponsoren

Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung
Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung