Schleuderball Beginn Meisterschafts- und Abstiegsrunde

Im Bild: Schweiburgs Frank Horstman


Wesermarsch/Friesland/WBö,
In der Schleuderball Landesliga stand nach der Splittung der Staffel, der Beginn der Meisterschafts- und Abstiegsrunde an. Hier kein kompletter Spieltag, die Begegnungen der beiden Grünenkamper Teams wurden verlegt. Die Favoriten setzen sich in den beiden Begegnungen durch. In der Bezirksliga der TV Waddens trotz Punktverlust auf Meisterschaftskurs. Völlig offen gestaltet sich der Ausgang vom 2. Aufstiegsplatz zur Landesliga. In der Bezirksklasse behält der Tabellenführer BV Salzendeich eine „weiße Weste“. Auch der Spitzenreiter der Kreisklasse, der SV Rittrum gab sich keine Blöße.

Landesliga (Meisterschaftsrunde)
Ergebnisse:

Spielfrei: TSV Abbehausen

BV Reitland – KBV Grünenkamp verlegt auf den 25.07.2017

TuS Grabstede – Mentzhauser TV (0:4 Halbzeitswtand) 0:4 Endstand
Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung. Der Gast aus Mentzhausen konnte die Platzwahl gewinnen und startete mit dem Wind im Rücken. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel mit starken Würfen der Gäste, wodurch sie verdient mit 4 Toren zur Halbzeit führten. In der zweiten Hälfte versuchte der TuS Grabstede heranzukommen, konnte jedoch mit den Würfen des Gegners nicht mithalten. Somit blieb es beim Sieg vom Tabellenzweiten.

Abstiegsrunde:
Ergebnisse:

Spielfrei: Mentzhauser TV 2

Altenhuntorfer SV – TV Schweiburg (0:1) 0:1
Beide Teams traten in voller Mannschaftsstärke an. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Auch die beiden Hauptfänger in Person von Hendrik von Häfen (ASV) und Eric Diekmann (TVS) nahmen sich nicht viel. Durch bessere Wurfleistungen und ein paar kleinen Fehlern auf Seiten der Gastgeber wanderte man in Richtung Altenhuntorfer Tor. Der Versuch von Hendrik von Häfen den Schockball aus dem Tor, platziert auf die Seitenlinie zu setzen, schlug um wenige Zentimeter fehl. Die Gäste konnten die 1:0 Führung bejubeln. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. In der 2. Halbzeit drückte Altenhuntorf mit dem eigenen Ball und sehenswerten „Granaten“ auf das Tor der Gäste. Kurz vor dem Ausgleich, nahm der Schweiburger Routinier und Leistungsträger Frank Horstmann die Stammformation des Hauptfängers wieder ein. Das Spiel verlagerte sich danach in Richtung Tor der Hausherren. Zweimal bereinigte der ASVer Hendrik von Häfen die Situation mit den Schockwürfen, als er 20 Meter tief im Torraum stand. Dann wieder die Befreiung. Den 1:0 Erfolg brachten die Gäste über die Zeit.

KBV Altjührden/Obenstrohe – KBV Grünenkamp II verlegt auf den 01.08.2017

Bezirksliga
Ergebnisse:

BV Kreuzmoor – AT Rodenkirchen (0:0) 0:2
Urlaubsbedingt konnten beide Teams nicht in voller Mannschaftsstärke antreten. Beim KBV Kreuzmoor fehlten mit Matthias Gerken und Jan Munderloh beide Hauptfänger. Der AT Rodenkirchen musste unter anderem auf ihren Hauptfänger Nico Hildebrand verzichten. In der ersten Halbzeit konnte der Tabellenletzte KBV Kreuzmoor trotz Windunterstützung die Rodenkirchner nicht in Bedrängnis bringen, so dass es zur Halbzeit 0:0 stand. In der zweiten Halbzeit bedrängten die Rodenkirchner mit Windunterstützung sofort das Kreuzmoorer Tor. Insbesondere durch überragende Schleuderwürfe von Nico Hellmers und präzise Schockbälle von Mathias Diehm gerieten die Kreuzmoorer immer wieder in Torgefahr. Bis Mitte der zweiten Halbzeit konnte Kreuzmoor das Spiel dennoch einigermaßen offen gestalten. Erst kurz vor Schluss brachten zwei individuelle Fehler die Kreuzmoorer auf die Verliererstraße. Die Rodenkirchner (10:6) nehmen nun den 2. Aufstiegsplatz ein.

Altenhuntorfer SV II – TV Waddens (0:1) 1:1
IN der Spitzenpartie konnten beide Mannschaften in voller Mannschaftsstärke auflaufen. Mit leichtem Rückenwind, aber der tiefstehenden Sonne im Gesicht warfen die Gäste an. Es entwickelte sich schnell eine sehr spannende, ausgeglichene Partie. Schon kleine Fehler wurden auf beiden Seiten zunehmend ausgenutzt. So breitete sich das Spiel in der ersten Halbzeit von einem Torraum zum anderen im Wechsel aus. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte Waddens mit sehr guten Schockwürfen und schnellem Spiel die 1:0 Führung erzielen. In der 2. Halbzeit, jetzt mit dem Wind im Rücken und dem eigenen Ball versuchten die Altenhuntorfer die drohende Niederlage abzuwenden. Aber die Waddenser hielten mit Ihren starken Würfen und Schockbällen weiter voll dagegen. So kam es, das trotz der Windunterstützung erst 3 Minuten vor dem Ende des Spiels der Ausgleich erzielt wurde. Vorher hatte der Waddenser Hauptfang mehrmals für Befreiung gesorgt. Beim Torerfolg hatte der ASVer Marco Wiggers, den Versuch des Waddenser Hauptfanges den Ball über die 1. Reihe zu loppen, ab gefangen. Nach dem Ausgleich drückte die Altenhuntorfer nochmals in Richtung Gäste Tor, aber ein weiterer Treffer gelang nicht mehr.

TV Neustadt – TSV Abbehausen II (1:0) 2:1
Nach einer schlechten Hinrunde, der erneute Beweis das die Neustädter nicht unten drin stehen wollen. Es gelang der 3. Saisonsieg in Folge, nun gegen den bisherigen Tabellenzweiten. Mit dem 1:0 ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte kamen die Gäste kurz zurück ins Spiel. Am Ende aber eher das 3:1 als der Ausgleich. Die Gastgeber hatten beim Ansturm auf das Gästetor einen Ball ins Aus geschockt.

Bezirksklasse
Ergebnisse:

BV Salzendeich - TV Waddens II (1:1) 4:1
Die Gäste mit dem Rückenwind, und durch einen von den Hausherren ins Aus geworfenen Schockball, konnte Waddens die 0:1 in Führung herausholen. Die Salzendeicher glichen aber noch vor dem Pausenpfiff aus. Im 2. Abschnitt der Meisterschaftsanwärter auf der Siegerstraße.

Mentzhauser TV III – Altenhuntorfer SV III (2:0) 4:0
Beide Mannschaften in voller Mannschaftsstärke. In der ersten Hälfte spielte der Gastgeber mit dem eigenem Ball aber gegen tiefstehende Sonne. Die Hausherren spielten schnell und drängten auf das Tor der Altenhuntorfer. Die Gäste befreiten sich mit guten Schockbällen. Dann spielte Mentzhausen konzentrierter und führte zur Halbzeit 2:0. Nach der Halbzeitpause zuerst sehr ausgeglichen die Spielanteile. Dann leisteten sich die Gäste Fehler und der Tabellenzweite nutzte die Lücken aus.

Kreisklasse
Ergebnisse:

TuS Grabstede II - KBV Grünenkamp III (0:0) 2:0
Beide Teams konnten auf neun Aktive zurückgreifen. Die Gastgeber begannen mit der Sonne im Rücken aber gegen den Wind zu spielen. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen und beide Mannschaften hatten gute Tormöglichkeiten vorzuweisen. Trotzdem ging es mit dem 0:0 in die Pause. Mit dem Wind im Rücken und der Einwechslung des Jokers Stefan Lehmann konnte Grabstede sich durch gute Wurfbälle in der zweiten Halbzeit mit den Toren belohnen.

SV Altenhuntorf IV- SV Rittrum (0:3) 0:5
In voller Mannschaftsstärke, 8 Mann, traten beide Teams an. Werferisch waren beide Mannschaften gleichwertig. Der Tabellenführer SV Rittrum beherrschte das Spiel mit langen und platzierten Schockbällen, und kam so zum klaren Erfolg.




  

Sponsoren

Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung
Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung