12. Spieltag - Letzte Entscheidungen nähern sich bei den Schleuderballern

Im Bild: Jan Eike Kaas vom BV Reitland.

Wesermarsch/Friesland Oldenburg-Land, WBö,
Weitere Entscheidungen sind mit dem Schleuderball-Spieltag in der Woche gefallen. In der Landesliga der nächste Erfolg für den Meisterschaftsanwärter BV Reitland. Im Friesländer Duell der Erfolg vom Aufsteiger TuS Grabstede gegen den BV Grünenkamp.
Die Landesliga verlassen werden die „Reserveteams“ vom BV Grünenkamp und Mentzhauser TV.
In der Bezirksliga der erwartete Erfolg vom TuS Abbehausen II beim Absteiger BV Kreuzmoor. Die Abbehauser nehmen nun den 2. Aufstiegsrang zur Landesliga ein. Dieser Aufstiegsplatz dürfte im Duell zwischen den Abbehausern und dem AT Rodenkirchen entschieden werden. Vielleicht eine besondere Partie?
Die beiden Aufsteiger aus der Bezirksklasse stehen mit dem BV Salzendeich und dem Mentzhauser TV III fest.
Nur der Meister, in der vorentscheidenden Partie zwischen diesen beiden Mannschaften, wird noch gesucht. Auch die Meisterschaftsentscheidung in der Kreisklasse ist noch vertagt.
Nach dem Duell SV Rittrum gegen TuS Grabstede II kann eine Mannschaft jubeln.

Landesliga
Ergebnisse:

KBV Grünenkamp – TuS Grabstede (0:3 Halbzeitstand) 0:4 Endstand
Derbytime in Friesland. Ersatzgeschwächt aber dennoch vollzählig empfing der Gastgeber die Spieler aus der Friesischen Wehde, die mit 9 Spielern anreisten. Schon nach 3 Minuten verletzte sich Henning Heinen am Knie, so dass er das Spielfeld verlassen musste. Somit mussten die Gastgeber mit 7 Mann weiter spielen.
Schnell war zu erkennen, dass der "Neuling" Grabstede in allen Belangen überlegen war. Im Wurf als auch spielerisch wussten sich die Spieler um Till Broers durchzusetzen und führten zur Pause mit 0:3.
Grünenkamp warf nochmal alles in die Waagschale um eine Niederlage abzuwenden, doch zu viele Individuelle Fehler unter anderem im Schockspiel sorgten für die 0:4 Niederlage der Grünenkämper.
Im Nachhinein war es ein hochverdienter Sieg für Grabstede, die in der Meisterschaftsrunde voll auf Kurs sind. Grünenkamp sucht in dieser Saison noch seine Form.

BV Reitland - TSV Abbehausen (0:0) 4:0
Da der Rasenplatz in Abbehausen immer noch gesperrt ist, wurde das Heimrecht kurzfristig getauscht. Mit leichtem Windvorteil standen die Abbehauser in der ersten Hälfte kurz vor der Führung. Zum Ende der ersten Halbzeit drängten die Reitländer die Abbehauser gefährlich nahe ans Tor. Bis zum Pausenpfiff fielen aber keine Tore mehr. In Hälfte zwei konnte Reitland schnell einen Treffer erzielen und dominierte im Anschluss über weite Strecken die Partie. Begünstigt durch einige Fehler des TSV gewann der Meisterschaftsanwärter am Ende verdient mit 4:0. Abbehausen trat in der Aufstellung Hauptfänger, Nils Ottersberg, Christian Edzards; 6er: Thore Fröllje (2. Halbzeit Matthias Poppe), Janik Bruns, Stefan Freese; 3er: Arne Pauls, Andre Bruns, Patrick Bruns, an.

Landesliga
Ergebnisse Abstiegsrunde:

Altenhuntorfer SV – KBV Grünenkamp II (5:0) 9:0
Die Gastgeber traten mit acht Spielern gegen sechs Grünenkamper an. Schnell merkte man das es eine einseitige Partie wird. Nach dem zweiten Wurf von Altenhuntorf stand es schon 1:0, da Stefan Koopmann den gegnerischen Hauptfänger überwarf. Das passierte noch weitere drei Mal im ganzen Spiel jedes Mal mit Torerfolg. Die 1. Halbzeit endete schon mit 5:0.

KBV Altjührden – Mentzhauser TV II (0:0) 3:0
Die beiden Mannschaften standen sich vollständig gegenüber. In der ersten Halbzeit wurde mit dem Ball von Mentzhausen gespielt. Damit kam der KBV nicht so richtig klar. Die Gäste drückten Altjührden mehrmals ins Tor. Dieses wollte aber nicht gelingen. Immer wieder gelang es Toddi Kamps den Ball aus dem Torraum zu schocken. Auch fing Mathias Suhren zum richtigen Zeitpunkt einen Ball in der ersten Reihe und konnte Mentzhausen überschocken. So stand es zur Halbzeit 0:0. In der zweiten Halbzeit wurden die Wurfleistungen mit dem Altjührdener Ball wesentlich besser. So gelang es Hendrick Rüdebusch kurz nach Anpfiff mit einem gewaltigen Wurf ins Tor das 1:0 zu erzielen. Die Mentzhauser Hauptfänger machten immer mehr Fehler. So gelang es Mathias Suhren noch 2 Bälle in der ersten Reihe zu fangen. Altjührden drückte immer aufs Tor. So gelangen noch 2 weitere Tore zum Endstand von 3:0.

KBV Altjührden/Obenstrohe – KBV Grünenkamp II (3:0) 4:2
In der Landesliga stand in der Abstiegsrunde die Nachholpartie zwischen dem KBV Altjührden/Obenstrohe und dem KBV Grünenkamp II an. Die Altjührdener mit 7 Werfern und die Grünenkamper mit 6 Spielern. In der ersten Halbzeit gelang es Henning Stoffers (Altjührden) den Hauptfang zu überschocken und mit dem nachfolgenden Wurfball ging der KBV Altjührden/Obenstrohe in Führung. Es folgten in der ersten Halbzeit mit Windunterstützung zwei weitere Tore für die Gastgeber. Sowohl Hendrik Rüdebusch (Altjührden) als auch Jens Stindt (Grünenkamp) überzeugten mit weiten Würfen. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel enger und es entwickelte sich ein spannendes Landesligaspiel, welches mit 4:2 für die Heimmannschaft endete. Der Neuling KBV Altjührden/Obenstrohe führt die Abstiegstabelle mit 11:1 Zählern an. Der Tabellenletzte KBV Grünenkamp II (0:12) stand bereits als Absteiger fest.

Bezirksliga
Ergebnisse:

BV Kreuzmoor – TSV Abbehausen II 1:9
Die erwartete einseitige Partie beim Absteiger. Immerhin gelang den Spielern aus Kreuzmoor der Ehrentreffer. Mit diesem Erfolg hat die „Reserve“ aus Abbehausen (11:7) den 2. Aufstiegsplatz zur Landesliga eingenommen.
Die Entscheidung über diesen Rang fällt am letzten Spieltag dieser Staffel am 11.8., in der Partie AT Rodenkirchen (10:8 Zähler) gegen den TSV Abbehausen.

Bezirksklasse
Ergebnisse:

BV Salzendeich – Altenhuntorfer SV III (4:0) 7:0
Der Tabellenführer war spielerisch überlegen und konnte sich in der ersten Halbzeit eine Führung von 4:0 verschaffen. In der zweite Halbzeit hielten die Gäste etwas besser dagegen.

BV Reitland – TSV Abbehjausen III 3:0
Der Heimvorteil wurde genutzt. ( Berichterstattung @ BV Reitland)

Kreisklasse
Ergebnisse:

Altenhuntorfer SV IV – TuS Grabstede II (0:4) 0:9
Beide Mannschaften traten mit 8 Mann an. Grabstede hatte Anwurf und konnte dank der besseren Wurfleistung 4 Tore bis zur Halbzeit vorlegen. In der 2. Halbzeit häuften sich beim SVA die Fehler und der Tabellenzweite kam zu weiteren Toren.

KBV Grünenkamp III – AT Rodenkirchen II (0:0) 3:0
Sechs Grünenkamper trafen auf 7 Rodenkirchener. In der ersten Hälfte gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen, wodurch es mit einem 0:0 in die Pause ging. In der zweiten Hälfte der Partie konnte Grünenkamp durch flache gut platzierte Schockbälle für einen stetigen Raumgewinn sorgen und so den Führungstreffer erzielen. Beim darauf folgenden Anwurf verletzte sich der Werfer von Rodenkirchen, wodurch die Gäste mit 6 Spielern weitermachen musste. Durch diese Umstellung gelang es den Hausherren noch zwei weiter Tore zu erzielen.

SV Rittrum – TV Neustadt II (3:0) 4:1
Die Gäste komplett und den Gastgeber standen 9 Spieler zur Verfügung. Rittrum begann mit der Sonne im Rücken. Durch die Sonne geblendet konnten die Neustädter die Wurf- und Schockbälle immer erst spät oder aber gar nicht richtig einordnen, und so wurden einige Bälle auf Seiten der Gäste nicht gefangen. Infolge dessen gingen die Rittrumer in der ersten Halbzeit mit 3:0 in Führung. Selbst mit Fehlern, sonst wäre die Führung noch höher ausgefallen. In der zweiten Halbzeit wurde dann von beiden Seiten zäher um jeden Meter gerungen. Es fiel auf jeder Seite jeweils ein Tor und somit endete das Spiel mit 4:1.


  

Sponsoren

Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung
Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung