2. Spieltag - Neuling TuS Grabstede schlägt den Vizemeister TSV Abbehausen

Wesermarsch/Friesland/Oldenburg-Land/WBö,
Am 2. Spieltag im Schleuderballspiel eine Überraschung in der Landesliga. Der Neuling TuS Grabstede gewinnt die Auswärtspartie beim amtierenden Vizemeister TSV Abbehausen. In der Bezirksliga, nur sechs Mannschaften, stand der 1. Spieltag an.

Landesliga:

TSV Abbehausen – TuS Grabstede 2:4
Mit leichter Windunterstützung legten die Gäste eine 3:0 Führung in der 1. Halbzeit vor. Der TSV spielte zwar ordentlich, jedoch ließ die Wurfleistung der Abbehauser zu wünschen übrig. Christian Edzards musste den etatmäßigen Hauptfang Nils Ottersberg ersetzten und leistete sich in dieser ungewohnten Rolle kaum Fehler. In der 2. Halbzeit drückten die Hausherren aufs Gaspedal und wurden mit 2 Treffer belohnt. Kurz vor dem Abpfiff machte der Neuling Grabstede jedoch den Deckel drauf und erzielte das 4:2. Der TSV leistete sich gerade in der entscheidende Schlussphase vermeidbare Fehler. In dieser Form ist der extrem junge Mannschaft des TuS Grabstede noch einiges zuzutrauen. Schleuderballer auch hart im Nehmen. Dies trifft auf den TSVer Patrick Bruns zu. Er kugelte sich bei einer Aktion den Finger aus und lies sich diesen direkt vom Mitspieler wieder einrenken. Natürlich ging die Partie für ihn weiter. Ein Mitspieler anerkennend: „ Der Bursche ist ja kein Weichei.“ Am nächsten Freitag den 19.5. um 19.45 Uhr dann das Gipfeltreffen. Dann treten die Abbehauser beim Meister BV Reitland an.

Altenhuntorfer SV – KBV Grünenkamp II 7:1
Da der Sportplatz in Eckfleth saniert wird, wich man nach Neustadt aus. 8 Altenhuntorfer traten gegen 7 Grünenkamper an. Nach den ersten Wurf- und Schockbällen begann die Partie ausgeglichen. Doch die Altenhuntorfer Hintermannschaft fand die Lücken zum 1:0. Diese konnten sie bei leichtem Gegenwind, mit dem 1:1 nicht halten. Mit dem 2:1 wurden die Seiten gewechselt. Pech war für die Gäste das der Wind noch zunahm und somit schnell die nächsten Tore fielen. Gegen die rotierende Hintermannschaft von Altenhuntorf, ging den Grünenkamper Hauptfänger auch ein wenig die Puste aus. Dazu kam noch die starke erste Reihe vom ASV die nichts zuließen und auch noch 2 Bälle abfingen.

Mentzhauser TV II – KBV Grünenkamp I 0:8
Die Gäste reisten mit 9 Mann an. Die Hausherren begannen mit 7 Aktiven und konnten nach 5 Minuten auf 8 Sportler aufstocken. Die Gäste gaben den Ton an, und legten bis zum Pausenpfiff 5 Tore vor. In der 2. Halbzeit konnte die MTV „Reserve“ immer wieder durch gelungene Spielzüge die weiterhin konstant guten Würfe der Grünenkamper entschärfen. Hervorragend auch die tollen Leistungen der beiden Jugendlichen, dem MTVer Tebbe Loof und dem Friesländer Björn Bohlken.

TV Schweiburg – Mentzhauser TV 1:4
Zu Beginn des Spiels standen 8 MTVer auf dem Feld. Die Gastgeber konnten auf 9 Sportler zurückgreifen. Beide Seiten starteten mit guten Würfen. Bedingt dann durch kurze Würfe gerieten die Hausherren in Bedrängnis und kassierten das 0:1. Trotz guter Schockbälle vom Schweiburger Hauptfänger Frank Horstmann folgten in der 1. Halbzeit noch 2 weitere Treffer. Zu Beginn der 2. Halbzeit begannen die Gastgeber aggressiver. Doch dann das 4. Tor der MTVer. Das Spiel dann schneller und Laune stieg auf als die Schweiburger ihr erstes Tor warfen. Doch dabei blieb es.

KBV Altjührden/Obenstrohe – BV Reitland 0:5 kampflos
Nach der Absage vom KBV Altjührden/Obenstrohe, kam es zu keiner neuen Terminfindung der beiden Teams.

Bezirksliga

BV Kreuzmoor – TV Waddens 0:3
Beide Teams traten in Bestbesetzung an. Die Hausherren, der Aufsteiger musste zuerst gegen den Wind und tiefstehende Sonne spielen. Die Gäste waren werferisch überlegen. Spielerisch konnten die Kreuzmorer allerdings gut dagegenhalten. So dauerte es 9 Minuten bis sich die Butjenter einen Vorteil erspielen konnten. Durch einige geschickte Schockbälle von Jan Munderloh und Matthias Gerken aus dem Torraum konnte das 0:0 bis zur 14. Minute verteidigt werden. Das 0;2 fiel, bedingt durch zwei misslungene Schleuderwürfe der Kreuzmoorer und zwei gute Schockaktionen der Waddenser Mittelreihe, bereits 2 Minuten später. In der 2. Halbzeit lies aus Sicht der Kreuzmoorer der Wind leider nach. Die Gäste brachten die Partie fehlerfrei nach Hause.

AT Rodenkirchen – TV Neustadt 1:0
Die Heimmannschaft trat mit 7 Spielern an, während die Gäste zu acht antraten. Nach gewonnener Seitenwahl spielten die Gäste zuerst mit dem Rückenwind. Spannende und riskante Schockbälle auf beiden Seiten sorgten für eine sehenswerte Partie für die zahlreichen Zuschauer. Der ATR ging mit dem 1:0 in die Pause. Im 2. Durchgang verlief die Partie durch konstante Wurfweiten auf beiden Seiten auch auf Augenhöhe.

TSV Abbehausen II – Altenhuntorfer SV II 3:0
Mit dem 1:0 ging es in die Halbzeitpause.

Bezirksklasse

TSV Abbehausen III – BV Salzendeich 1:3
Der TSV stürmte auf das Gästetor und nach einigen Würfen gelang das 1:0. Die Salzendeicher ließen sich nicht beeindrucken und schafften den Ausgleich vor dem Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel dominierten die Salzendeicher das Spiel und warfen 2 weitere Tore.

Mentzhauser TV III – TV Waddens II 2:2
Beide Teams in roter Spielkleidung. Schiedsrichter Egon Meyer wies drauf hin. Die Gastgeber streiften Leibchen über. Die MTVer traten in voller Mannschaftsstärke an. Die Gäste konnten nur 6 Aktive aufbieten. Die Gastgeber machten Druck. Die Butjenter hielten mit guten Wurf- und Schockbällen dagegen. Mit dem 1:0 der MTVer ging es in die Pause. Nach der Pause spielte Waddens mit Rückenwind und erzielte früh das 1:1. Zu diesem Zeitpunkt etliche Fehler der Gastgeber, das nutzte Waddens zum 2:1 aus. Dann fing der MTVer Jonas Nünnemann einen zweiten Schockball in der ersten Reihe ab und schockte ihn platziert vors Tor. Danach der leistungsgerechte 2:2 Endstand.

BV Reitland II – Altenhuntorfer SV III 13:0
Eine einseitige Partie. Schon mit dem Pausenpfiff (6:0) war die Partie gelaufen.

Kreisklasse

TV Neustadt II – Altenhuntorfer SV IV 5:0
Beide Teams traten vollzählig an, wobei der TVN noch 2 Auswechslungsspieler zur Verfügung hatte. In den Wurfleistungen gleich, die Neustädter mit ein paar leichten Fehlern, trotzdem gelang der 3:0 Vorsprung bis zur Halbzeitpause. Nach der Pause machten die Gäste Druck, doch zum Torerfolg reichte es nicht.

AT Rodenkirchen II – KBV Grünenkamp III 0:3
In beiden Teams sieben Spieler dabei. Die Gäste drückten zum Gegnerischen Tor. In der 2. Halbzeit kam der ATR zum Zuge. Die guten Leistungen wurden aber nicht belohnt. Die Grünenkamper bauten ihre Führung weiter aus.

SV Rittrum – Oldenbroker TV 5:0
Die Gäste reisten mit 8 Spieler an. Rittrum zuerst mit 6 Aktiven und in der 2. Halbzeit mit 7 Spielern. Den Gastgebern gelang schnell ein Tor. Für die Gäste erst die erste Partie in der Saison, mussten sich erst finden. Rittrum mit dem besseren Wurfleistungen gelang das 3:0 bis zur Pause. In der 2. Halbzeit mit dem Oldenbroker Ball, bereitete den Rittrumern einige Probleme. Für die Oldenbroker nach dem Abstieg aus der Landesliga und der Zurückziehung, der Neubeginn mit „alten Hasen“ in dieser Staffel.

  

Sponsoren

Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung
Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung