Schleuderball 5. Spieltag 2018

Remis zwischen dem TuS Grabstede und TSV Abbehausen

Wesermarsch/Friesland/WBö,
Nach dem 5. Spieltag im Schleuderballspiel steht nur noch der Titelverteidiger BV Reitaland mit einer „weißen Weste“ dar. In der Spitzenpartie zwischen dem TuS Grabstede und TSV Abbehausen, haben nach dem 1:1 Remis, beide Teams einen Minuspunkt auf ihrem Konto. Drückende Wärme an die 30 Grad machte den Werfern zu schaffen. Durch die 0:2 Niederlage beim BV Salzendeich stand für den Spitzenreiter der Bezirksliga, dem Mentzhauser TV II die 1. Saisonniederlage an.

Landesliga

BV Reitland - TV Waddens 10:0 (8:0 Halbzeit)
Nach einem Regenschauer waren die Temperaturen etwas erträglicher. Einige Fans dabei um „ihre“ Mannschaften anzufeuern. Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung antreten. Absagebedingt bestanden beide Mannschaften lediglich aus jeweils 7 Werfern. Die Waddenser gewannen die Seitenwahl. Die Reitlander durften in der ersten Halbzeit mit dem eigenen Ball und leichter Windunterstützung spielen. Wie die Tabellenpositionen es erwarten ließen ging das Spiel sehr schnell in nur eine Richtung. Zu Beginn der ersten Halbzeit fielen die ersten Tore im 1-2 Minuten-Takt. Nach einigen Minuten stellten die Reitlander die Mannschaft komplett um. Zur Halbzeit stand es dann bereits 8:0. In der 2. Halbzeit spielten die Waddenser dann mit dem eigenen Ball. Mit diesem kamen sie werferisch besser zurecht. Zu Beginn der 2. Halbzeit drängten sie die Reitlander in Richtung des Tores. Allerdings konnten sie die Überraschung nicht schaffen. Nach ein paar Fehlern ging es wieder in Richtung des Waddenser Tores. Auch der 2. Abschnitt wurde von den Reitlandern bestimmt. Der etatmäßige Reitlander Hauptfänger Hauke Freese konnte in diesem Spiel auch mal ein paar andere Positionen testen.

TuS Grabstede – TSV Abbehausen 1:1 (1:0)
In der Spitzenpartie sind beide Mannschaften mit voller Spieleranzahl angetreten, wobei dem TuS Grabstede zwei wichtige Stammwerfer nicht zur Verfügung standen. Der Gast aus Abbehausen konnte die Seitenwahl für sich entscheiden, wodurch Grabstede zunächst mit dem eigenen Ball warf. Es entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel, bei dem sich beide Mannschaften zunächst nicht viel nahmen. Beim Gastgeber waren die Würfe zwischenzeitlich zu kurz, sodass sich Abbehausen ran kämpfen konnten. Doch auch ein kurzer Wurf ihrerseits warf sie wieder zurück. Der TuS Grabstede konnte zu Anfang des zweiten Wurfdurchgangs das erste Tor des Spiels erzielen. In der zweiten Halbzeit bot sich wieder das gleiche Bild, jedoch hatten einige Spieler von Grabstede Probleme mit dem Gästeball. Der TSV Abbehausen konnte früh ausgleichen und war dem Führungstreffer sehr nahe. Doch durch einige Unsicherheiten der Gäste hat sich die Heimmannschaft immer wieder befreien können, sodass es beim 1:1 Endstand blieb.

TSV Abbehausen II – KBV Altjührden/Obenstrohe 0:4 (0:2)
Die Gastgeber traten mit 8 Spielern an. Die Gäste reisten mit 9 Spielern an. Mit dem 2:0 wurden die Seiten gewechselt. Trotz hartem Kampf vom TSV Abbehausen warfen die Frieslander noch 2 Tore gegen den Aufsteiger.

TV Schweiburg – Altenhuntorfer SV 5:0 (4:0)
Beide Mannschaften traten mit voller Besetzung an. In der 1. Halbzeit hat der TV Schweiburg etwas Rückenwind und konnte sich durch gute Wurf- und Schockbälle einen 4 Tore Vorsprung herausspielen. In der 2. Halbzeit versucht der Altenhuntorfer SV mit Rückenwind den Abstand noch zu verkürzen, kam aber nicht gefährlich genug zum Torraum Bereich. Zum Ende des Spiels gelang den Gastgebern durch gute Schockbälle von Frank Horstmann und Erik Diekmann, noch ein Tor zu erzielen.

Grünenkamp I - Mentzhauser TV I 0:3 (0:2)
Es stand das Nachholspiel vom 01.06. zwischen Grünenkamp I und Mentzhausen I noch aus. Dieses wurde am 27.06.in Altjührden ausgetragen. Beide Mannschaften traten motiviert und vollzählig auf den Platz. Die Vergangenheit zeigte fast immer eine spannende Partie zwischen den beiden. So auch heute. Die Gäste hatten das Glück in der Seitenwahl und begangen mit Rückenwind. Dennoch konnte der Grünenkamper Hauptfänger Sascha Hemme mit starken hohen Schockbällen lange die Wesermärscher vom eigenen Tor fernhalten. Auch Wurftechnisch waren die Friesen trotz Gegenwind im Soll. Doch zwei Gegentore konnten sie dennoch nicht verhindern zur Halbzeitpause.
In Halbzeit zwei spielten die Grünenkämper schnell und zielgerichtet Richtung gegnerisches Tor. Leider fehlte der letzte Biss im eigenen Schockspiel um die Wende herbeizurufen. Auch die Wurfleistung der Gastgeber verschlechterte sich. Parallel haben die Gäste auch im Wurf draufgelegt. Somit konnten die Mentzhauser verdient die Punkte entführen. Die Friesen haben sich heute nicht die deutsche Fußballnationalmannschaft als Vorbild genommen, denn sie haben gut gekämpft und leider tapfer verloren. Glückwunsch an Mentzhausen.

Bezirksliga

BV Salzendeich - TV Neustadt 1 0:6 (0:3)
In der Nachholpartier waren die Hausherren mit 9 Spielern sehr gut aufgestellt. Die Gäste zwar nur mit 7 Aktiven, ginngen aber hoch motiviert in die Partie. Gleich in der 1. Halbzeit machte Neustadt Druck und legte 3 Tore bis zum Pausenpfiff vor. Im 2. Abschnitt erhöhten die Gäste noch das Tempo.
Auch werferisch überlegen, stand ein ungefährdeter Sieg an.


SG Mentzhausen/OldenbrokerTV- AT Rodenkirchen 0:7 (0:3)
Bei Windstille gewann die Spielgemeinschaft die Seitenwahl. Von Beginn an baute der ATR Druck auf das Tor der SG auf, was zur 3:0 Halbzeitführung führte. In der 2. Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild und so fielen 4 weitere Tore für die Gäste gegen den Tabellenletzten.

Altenhuntorfer SV II – TV Neustadt 1:3 (0:3)
Die Gäste konnte 9 Spieler aufbieten und die Hausherren startete mit 8 Werfern. Mit leichtem Gegenwind begann Altenhuntorf mit dem Anwurf. Es entwickelte sich schnell eine sehr spannende, ausgeglichene Partie. Schon kleine Fehler wurden auf beiden Seiten umgehend ausgenutzt. So breitete sich das Spiel der 1. Halbzeit von einem Torraum zum anderen, im Wechsel aus. Gegen Mitte der 1. Halbzeit konnte Neustadt mit sehr guten Schockwürfen und weiten Wurfbällen die Führung erzielen. Die Altenhuntorfer wehrten bis zu diesem Zeitpunkt viele brenzlige Situationen um das eigene Tor ab. Dennoch gelang es den Neustädtern mit dem Wind im Rücken noch zwei weitere Tore zum 3:0 Pausenpfiff zu erzielen. In der 2. Halbzeit, jetzt mit dem fast eingeschlafenem Wind im Rücken und mit dem eigenen Ball versuchten die Altenhuntorfer die drohende Niederlage abzuwenden. Aber die Neustädter überzeugten weiterhin mit guten Wurf- wie Schockbällen und hielten weiter voll dagegen. Bei Altenhuntorf kam mit dem 1:3, Mitte der 2. Halbzeit, Hoffnung auf. Doch weitere Toren fielen nicht mehr.

BV Salzendeich - Mentzhauser TV II 2:0 (0:0)
Die Partie wurde mit Verspätung angepfiffen, weil zu Beginn kein Unparteiischer zur Verfügung stand. Ein MTVer bot sich spontan als Schiedsrichter an. Die Salzendeicher liefen mit 7 Spieler auf. Die Hausherren änderten ihr Mannschaftsgefüge, weil der Hauptfänger im Stau stand, und nicht rechtzeitig anreisen konnte. Dem MTV standen 8 Sportler zur Verfügung. In der 1. Halbzeit wurde die Salzendeicher erstmal zurück gedrängt. Dieses änderte sich aber und kurz vor der 1. Halbzeit standen die Gäste hinten drin, konnten aber ein Tor verhindern. In der 2. Halbzeit gelang den Salzendeichern mit den 2 Toren gegen den Tabellenführer die Überraschung.

Bezirksklasse

TuS Grabstede II – SG BV Reitland 2/Schweiburg 2 0:3 (0:1)
Nachdem das Wetter durch einen kurzen Schauer abgekühlt war, trafen 8 Grabsteder auf 9 Spieler aus der Spielgemeinschaft Reitland / Schweiburg. In der 1. Halbzeit konnte die Spielgemeinschaft vor allem durch gute Schockbälle Raumgewinn erzielen und belohnte sich noch vor dem Pausen-Pfiff mit dem 1:0 Führungstreffer. Nach der Pause fanden die Grabsteder auch keinen Weg zum Tor des Gegners. Die Gäste hingegen waren noch 2 mal erfolgreich.

Kreisklasse

TV Neustadt II - Altenhuntorf SV IV 0:4 (0:3)
Die Hausherren, die Tabellenletzten, traten mit 8 Spielern an. Die Gästen reisten mit 10 Aktiven an. Zu Beginn waren einige Fehler im Spiel der Neustädter, so dass die Gäste zügig 2:0 in Führung gingen. Danach fingen sich die Hausherren und hielten besser dagegen. Trotzdem legten die Gäste noch ein Tor nach und führten zur Halbzeit mit 3:0. In der 2. Hälfte drückten die Altenhuntorfer weiter auf das Tor der Neustädter, aber diese konnten sich durch gute Schockbälle des Hauptfängers Rene Rohde immer wieder aus dem Tor befreien. Letztendlich fiel dann doch noch ein Tor für die Altenhuntorfer.

  

Sponsoren

Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung
Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung