Schleuderball 2018 13. Spieltag

KBV Grünenkamp bestimmt überraschend das Derby gegen Grabstede

Der BV Reitland gewinnt gegen den Mentzhauser TV

Friesland/Wesermarsch/WBö, Hochsommerliche Temperaturen über 30 Grad, aber nur im Schatten. Da tat eine Trinkpause für die Schleuderball Spieler schon gut. In der Landesliga zieht der Meisterschaftsanwärter BV Reitland weiterhin einsam seine Kreise. Überraschend musst der Verfolger TuS Grabstede Federn lassen. In der Abstiegsrunde der Landesliga konnte der KBV Altjührden/Obenstrohe gegenm den TV Waddens kein Team stellen. Es erfolgte eine kampflose Wertung. Dadurch ist es im Abstiegskampf noch einmal spannend geworden. Recht unterschiedlich die Anzahl der Spiele der Mannschaften in der Bezirksliga und Bezirksklasse. Dadurch ergibt sich ein schiefes Tabellenbild. Klar auf Meisterschaftskurs, hier zwei Aufsteiger, befindet sich der Mentzhauser TV II in der Bezirksliga. Überraschend führt der BV Kreuzmoor die Bezirksklasse an. Schon am Dienstag den 31.7. steht der nächste Spieltag an.

Meisterschaftsrunde:

Landesliga

KBV Grünenkamp 1 - TuS Grabstede 3:1 (3:0 Halbzeitstand)
Im Friesland-Derby war schon vor dem Anpfiff eine gewisse Spannung zu spüren. Viele Zuschauer erschienen und fieberten bei dem vermeintlichem Spektakel mit. Grünenkamp begann mit dem eigenem Ball inklusive Rückenwind . Die Hausherren gleich mit dem Druck zum gegnerischen Tor. Der Grabsteder Hauptfänger Till Broers zeigte seine Stärken im Schockspiel. Zwei bis drei Meter konnte er dem Hauptfänger aus Grünenkamp, Sascha Hemme im Schnitt abnehmen. Wurftechnisch war Grünenkamp aber im Vorteil. Allerdings schlichen sich einige Fehler im Stellungsspiel bei den Hausherren ein. Diese wurden aber durch das Team um Daniel "Dave" Hattermann relativ schnell kompensiert und Grünenkamp ging mit 3:0 in die Halbzeitpause. Zu Beginn der 2. Halbzeit machte der TuS Grabstede sofort Druck, gepaart mit zwei Fehler im Stellungsspiel des KBV, schnupperten die Gäste auch recht schnell an der Torraumlinie. Doch Sascha Hemme zeigte ein starkes Schockspiel, dadurch konnte zwischenzeitlich großer Raumgewinn erzielt werden. Auch Wurftechnisch ließen sich die Grün-Weißen nicht den Schneid abnehmen, und spielten die restlichen Minuten souverän herunter. Den Gästen gelang lediglich noch der Ehrentreffer. Somit überraschend die ersten Punkte für Grünenkamp (2:10) in der Meisterschaftsrunde. Grabstede (5:7) weist erstmals ein negatives Punktekonto auf.

BV Retiland - Mentzhauser TV 3:0 (1:0)
Beide Mannschaften konnten in voller Mannschaftsstärke antreten, ohne einige Stammwerfer antreten. Die Gäste begannen mit ihrem eigenen Ball und den Wind im Rücken. Bei der Hitze entwickelte sich kein schnelles Spiel. Trotz Gegenwind, aber durch die guten Wurfweiten und den guten Schockbällen von Hauke Freese konnten die Reitlander Raumgewinn verzeichnen. Zum Ende des ersten Wurfdurchgangs konnten die Hausherren mit 1:0 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf waren beide Mannschaften auf Augenhöhe und das Spiel fand im Mittelfeld statt. Aufgrund eines fallen gelassenen Wurfballes kamen die Reitlander in Bedrängnis und fanden sich zum Ende der ersten Halbzeit im eigenen Tor wieder. Aufgrund guter Schockbälle konnten sie das Gegentor allerdings vermeiden. In der zweiten Halbzeit hatten die Reitlander mit eigenem Ball etwas Windunterstützung. Mentzhausen hielt aber dagegen. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit schockte ein Reitlander Spieler den Ball quer ins Aus. Beim nächsten Schockduell fanden die Mentzhauser eine Lücke zwischen der 3- und 6-Meter Reihe. Somit die Reitlander wieder in der Bedrängnis ein Gegentor zu verhindern. Auch dieses gelang den Mannen um Hauke Freese. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit dann die Hausherren wieder spielbestimmend. Reitland, 12:0 Punkte behält seine „weiße Weste“. Die Mentzhauser weisen 2:8 Punkte vor.

Abstiegsrunde


Altenhuntorfer SV -TV Waddens 7:0 (5:0)
Die Gäste reisten mit sieben Spielern an. Die Hausherren konnten auf 10 Aktive zurückgreifen. Die Gastgeber starteten mit Wind und eigenen Ball. Man konnte auch wieder auf den Leistungsträger Stefan Koopmann zurückgreifen, der seine Fingerverletzung auskuriert hatte. Durch gute Wurfweiten, zudem kamen die Butjenter nicht gut mit dem Ball zurecht, war zur Halbzeitpause (5:0) schon die Vorentscheid gefallen. Anfang der zweiten Halbzeit, waren die Altenhuntorfer sehr unkonzentriert und machten viele Fehler. Die Waddenser waren kurz vor dem ersten Tor, doch der ASVer Stefan Oberländer hatte ein Blitzmoment und brachte den Ball in die gegnerische zweite Reihe wo der Ball denn auf der Linie noch 20 Meter weiterrollte. Die Hausherren fingen sich wieder und brachten den Erfolg sicher über die Runde.

TV Schweiburg - TSV Abbehausen II 7:2 (6:0)
Bei 35 Grad und wolkenlosem Himmel startete das Spiel zwischen sechs Schweiburgern und sieben Abbehausern. Gleich zu Beginn konnten die Schweiburger viele Tore erzielen. Allein während des ersten Durchgangs konnten sie bereits vier Tore erreichen. Nach einer gefühlten Ewigkeit bei diesen Temperaturen endete die erste Halbzeit mit 6:0 für die Gastgeber. Die zweite Halbzeit startete ähnlich, allerdings nur kurz. Etwas halbherzig spielten die Schweiburger weiter und wähnten sich des sicheren Sieges. Die Gäste aus Abbehausen ließen diese Chance nicht ungenutzt und drängten die Platzherren Stück für Stück in deren Tor zurück. Sie erzielten schließlich das erste Tor. Dadurch aufgeweckt kämpften sich die Hausherren wieder nach vorne und erzielten ein Tor. zu erzielen. Doch dann erlahmte die Gegenwehr auf Seiten der Schweiburger vollends. Mit dieser erneuten "Einladung" konnten die Gäste ein weiteres Tor für sich verbuchen.

KBV Altjührden/Obenstrohe - TV Waddens 0:5 kampflos
Das Spiel wurde mit 0:5 Toren und 0:2 Punkten gegen den KBV Altjührden gewertet, der keine Team stellen konnte. Am Tabellenende, zwei Absteiger, die beiden Neulinge TSV Abbehausen und TV Waddens mit 2 Pluspunkten. Der Achte KBV Altjührden/Obenstrohe kommt auf 4 Zähler.

Bezirksliga


KBV Grünenkamp II – TV Neustadt 3:1 (1:1)
Die Partie wurde in der Woche vorgezogen. Beide Teams nicht in der Bestbesetzung. Die Gäste in voller Mannschaftsstärke mit 8 Sportlern. Die Hausherren liefen mit 7 Spielern auf.
Es stand eine spannende Partie an: Die Gastgeber kämpfen gegen den Abstieg und Neustadt will aufsteigen. Die Neustädter gewannen die Seitenwahl und entschieden sich erst mit Wind und gegen die hoch stehende Sonne zu spielen. Es war eine ausgeglichene Partie jedoch wurden die Grünenkamper stets ins eigene Tor getrieben. Doch Hauptfänger Henning Heinen bekam den Ball immer wiederaus dem Torraum heraus. Doch Neustadt gelang das 1:0. Schiedsrichter Michael Schönwälder pfiff aus Fürsorge für die Aktiven kurz zur Trinkpause ab. Es ging weiter. Grünenkamp schockte einen Ball über den Siebener zum Raumgewinn. Nach dem dritten Schockball, abgefangen, stand der 1:1 Ausgleich an.
Nach dem Seitenwechsel stand die Sonne noch tiefer und der Wind frischt nochmals auf. Die Grünenkamper konnten nun mit ihrer Wurfweite punkten. Neustadt gelang es nun nicht mehr die Gastgeber zurück zu drängen. Die Grünenkamper nutzen ihre Chance und machten noch zwei Tore. Für den Zweiten Neustadt, 11:9 Punkte, ein Dämpfer um den 2. Aufstiegsplatz. Im Abstiegskampf die Grünenkamper, 9:11 Zähler, sogar auf Platz vier.

BV Salzendeich – AT Rodenkirchen 0:3
Vom Tabellenletzten Salzendeich (7:11) erfolgten keine Infos. Der Dritte ATR kommt auch auf 9:11 Punkten.

Bezirksklasse


BV Kreuzmoor – Mentzhauser TV IV 4:3
Beide Mannschaften traten vollzählig an. Mentzhausen gewann die Seitenwahl, dadurch spielte Kreuzmoor zunächst gegen die tief stehende Sonne und mit leichtem Rückenwind. Durch sehr gute Schockbälle vom Hauptfänger Matthias Gerken und ein fehlerfreies Spiel gingen die Kreuzmoorer mit einer 4:0 Führung in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit gelang den Mentzhausern schnell der Anschluss. Der Wind wurde gegen Ende des Spiel noch stärker, mit der Letzten Aktion drängte Mentzhausen Kreuzmoor noch einmal ins Tor, man konnte sich aber wieder durch einen sehr starken Schockball befreien und den Sieg bejubeln.
An der Spitze löst Kreuzmoor (11:7) den bisherigen Tabellenführer Mentzhauser TV IV (10:6) ab.

SG BV Reitland II/TV Schweiburg II – TuS Grabstede II 7:0
SG BV Reitland hat keinen Spielbericht gemeldet.

Kreisklasse


AT Rodenkirchen II - TV Neustadt II 3:1 (2:0)
Im Kellerduell traten beide Mannschaften mit sieben Spielern an. Rodenkirchen konnte nach drei Würfen das 1:0 erzielen, da ein Neustädter beim Fangen wegrutschte. Anschließend drückten die Gäste auf das Tor. Diese könnte sich aber durch einen schnellen und weiten Wurf ihres Hauptfängers Thomas Geil befreien und standen selbst wieder dicht vor dem Gästetor. In der Folge fiel die 2:0 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit trieb Neustadt den Ball nach vorn und erzielten den Anschlusstreffer. Anschließend beruhigte sich das Spiel etwas und Rodenkirchen gelang der Treffer zum 3:1 Endstand.




  

Sponsoren

Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung
Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung