Schleuderball 2018 14. Spieltag

Bezirksligist Mentzhauser TV II bleibt auf Meisterschaftskurs

Friesland/Wesermarsch/WBö, Bei den Schleuderballspieler ein geschrumpfter Spieltag mitten in der Woche. Die Landesliga hatte spielfrei. Kein klares Tabellenbild gibt die Bezirksliga und Bezirksklasse durch die unterschiedliche Anzahl der Begegnungen her.
Nur noch Theorie ist der Nichtaufstieg von der „Reserve“ vom Mentzhauser TV in die Landesliga und der Meisterschaftsfeier. Als weiterer Aufsteiger hat sich wohl der TV Neustadt verabschiedet. Hier hat nun der Altenhuntorfer SV II die besseren Karten.

Zu den Spielen


Bezirksliga

AT Rodenkirchen – SG Mentzhausen III/Oldenbroker TV 3:3 (3:0 Halbzeitstand)
Beide Mannschaften konnten vollzählig antreten. Der ATR gewann die Seitenwahl und spielte zunächst mit Windunterstützung. Gute Wurfbälle verhalfen dem Gastgeber zum schnellen Führungstreffer. Auf diesen folgten noch zwei weitere Tore. Kurz vor dem Halbzeitpfiff stand der ATR noch vor dem Tor der SG. Hauptfänger Sascha Hildebrandt entschied sich den Treffer mit dem ersten Schockball zu markieren. Dies gelang ihm jedoch nicht, da die SGer den Schockball fangen konnten. Nach dem zweiten Schockball pfiff Michael Duhm zum Pausentee. In der zweiten Halbzeit der gleiche Ablauf wie in der ersten Halbzeit - nur auf der Seite der SG. Zügig fiel der Anschlusstreffer. Der ATR konnte sich noch einmal erholen und Richtung SG-Tor marschieren. Ein ins Aus geschockter Ball sorgte jedoch für Raumgewinn für die SG, die kurze Zeit später zum 3:3 ausglich. Kurz vor Ende der Partie war das Spielgeschehen schon lange vor dem Rodenkircher Tor. Der 4:3-Siegtreffer für die SG sollte aber nicht mehr fallen.

TV Neustadt - Altenhuntorfer SV II 0:4 (0:1)
In der Spitzenpartie konnten beide Mannschaften nur 6 Spieler aufbieten. Bei den Neustädtern fehlten der Haupt- und Hinterfänger. Das machte sich von Anfang an bemerkbar. Die Hausherren versuchten Druck aufzubauen. Das gelang aber nicht. Der TV Neustadt mit 11:11 Punkten noch Zweiter. Die besseren Trümpfe weist aber der Dritte ASV mit 10:8 Zählern vor.

Mentzhauser TV II - BV Salzendeich 3:0 (3:0)
Bei gutem Wetter aber schlechten Platzbedingungen konnte die Gastgeber mit voller Mannschaft antreten und die Gäste nur mit 6 Akltiven. In der ersten Halbzeit spielte Mentzhausen mit Wind und der Sonne im Rücken. Auf beiden Seiten passierten keine Fehler und die Salzendeicher standen gut geordnet. Mentzhausen konnte mit guten Würfen 3 Tore bis zur Pause vorlegen. Salzendeich versuchte in der zweiten Hälfte das Spiel nochmal spannend zu machen aber Mentzhausen stand gut und mache keine Fehler. Außerdem kamen die Gäste nicht mit dem Ball der Mentzhauser zurecht. Mit 14:4 Punkten die Mentzhauser klar auf Meisterschaftskurs.

Bezirksklasse

TV Waddens II – TSV Abbehausen III 2:1 (2:0)
Der Schiedsrichter nicht vor Ort. Dafür sprang der Waddenser Gerold Ifsen ein. Im 2. Abschnitt kamen die Gäste noch mal ran. Der KBV Kreuzmmoor führt die Sechserstaffel mit 11:7 Punkten an. Der TV Waddens (10:8) ist Vierter vor dem TSV Abbehausen III (9:7).

Kreisklasse

Altenhuntorfer SV IV – AT Rodenkirchen II 7:0 (4:0)
Die Hausherren mit 10 Aktiven und der ATR reiste mit 9 Spielern an. Bei beiden Mannschaften kamen alle Sportler zum Einsatz. Der ASV mit den bessere konstanten Würfen mit dem 1:0 gegen den Wind nach 5 Minuten. Die Hauptfänger auf beiden Seiten zeigten ein gutes Spiel doch es gab wenig Fehler in den Fangreihen. Der ASV machte gegen den Wind weiter Druck und erhöhte bis zur Halbzeit auf 4:0. In der zweiten Halbzeit machte der ATR Druck, doch die Gastgeber bereiten sich. Die Dritte steht am letzten Spieltag vor der Vizemeisterschaft hinter der eigenen Dritten.




  

Sponsoren

Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung
Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung