Schleuderball 2019 5. Spieltag

Favoritenerfolg an der Tagesordnung

Landesligist TuS Grabstede besiegt den TSV Abbehausen

Mentzhauser TV III und Oldenbroker TV noch mit weißer Weste


Friesland/Wesermarsch/WBö, Erstmals in dieser Saison ein Spieltag in der Woche. Favoritenerfolge waren bei diesem 5. Spieltag für die Landesliga an der Tagesordnung. Ohne Punktverlust sind noch der Mentzhauser TV III (Bezirksklasse) und der Oldenbroker TV (Kreisklasse).

Landesliga

KBV Grünenkamp - Altenhuntorfer SV 3:0 (1:0 Halbzeit)
Zum Nachholspiel reisten die Gäste mit 10 Aktive an. Die Hausherren nicht in Bestbesetzung. Die 1. Halbzeit sollte sich für die Friesen um Daniel "Dave" Hattermann zum vergessen darstellen. So eine desolate Leistung, gerade im 3-Meter, hatten die Zuschauer schon lange nicht mehr gesehen. Das Publikum war sich einig: „ Kein Biss, keine Energie. „ Dazu schlichen sich noch der eine oder andere Schockfehler mit ein. Trotzdem gelangen den Gastgebern die 1:0 Halbzeit-Führung . Zur 2. Halbzeit stellten die Gastgeber die Aufstellung um und wurde „wach“. Die Gäste legten wurftechnisch zu. Ein Tor gelang ihnen aber nicht. Für die Wesermärschler stand die 1. Saisonniederlage zu Papier.

TV Waddens – Mentzhauser TV 0:8 (0:3)
Beide Teams traten in voller Besetzung an. Die Mentzhauser trat wie ein Titelaspirant auf. Sie warfen gute Weiten und gaben sich im Schockspiel keine Blöße. Schnell merkte man das die Partie wohl nur in eine Richtung gehen wird. Die Gäste nahmen zudem früh noch etwas Tempo raus. Doch 3 Tore erzielte der Favorit in der 1. Halbzeit. Im Verlauf der 2. Halbzeit nahm der Wind überraschend zu was den Gästen wurftechnisch noch in die Karten spielte. Im 2. Durchgang wechselten die Gäste des Öfteren ihre Formation um diese Konstellationen im Spielbetrieb zu üben und anzupassen. Mit weiteren 5 Treffern gelang den Gästen ein klar verdienter Auswärtssieg.

TV Schweiburg - Mentzhauser TV II 4:0 (0:0) Zu Beginn kämpften die Gastgeber mit etwas Gegenwind. Dadurch gelang es ihnen nicht nah genug ans Tor der Gäste heranzukommen. Es entstand ein spannendes hin und her an. Mit dem null zu null wurden die Seiten gewechselt. Mit Beginn der 2. Halbzeit nutzten die Schweiburger den Wind aus und machten Druck . Zügig fiel das 1. Tor. Mit weiten Wurfbällen, und Unterstützung des Windes, folgten alsbald die Treffer zwei und drei. Zum Abschluss konnte dich Schweiburger noch das vierte Tor für sich erzielen.

Altenhuntorfer SV - BV Reitland 0:7 (0:2)
Die 1. Halbzeit spielte der ASV mit Wind und eigenen Ball. Die Halbzeit war außer den Schockweiten vom Reitlander Hauke Freese ziemlich ausgeglichen. Zur Pauise stand es 2:0 für Reitland. Die Gäste waren in der 2. Halbzeit überlegen, der ASV konnte sich noch 3 Mal gut aus den Tor befreien. Am Ende ein standesgemäßer Erfolg für den Favoriten an.

TuS Grabstede -TSV Abbehausen 2:0 ( 2:0) Die Friesländer mussten auf zwei Stammkräfte verzichten, konnten jedoch genau wie die Gäste vollzählig antreten. Die Seitenwahl ging an den Gastgeber, welche sich zunächst für die Seite mit Rückenwind entschieden. Dies zahlte sich sofort aus. Nach dem ersten Wurf der Gäste landete der Schockball des Grabsteder Hauptfängers hinter der kompletten Abbehausener Mannschaft. Der darauffolgende Wurf landete im Torraum zum 1:0. Es entwickelte sich eine spannende Partie, in der es hin und her ging. Einige dritte Bälle fanden die Lücke durch die erste Reihe. Der TuS Grabstede konnte zum Ende der ersten Hälfte dennoch ein zweites Tor erzielen. Nach dem Seitenwechsel drückte Abbehausen den Gastgeber sofort ins eigene Tor. Diese konnten sich aber immer wieder clever befreien. Ein Schockball ins Aus des Abbehausener Hauptfängers besiegelte letztendlich das Spiel, da die Gäste danach keinen größeren Druck mehr ausüben konnten..
KBV Grünenkamp - Altenhuntorfer SV II 6:0 ( 3:0) Die Gäste reisten vollzählig mit einer jungen Truppe an. Die Hausherren auch vollzählig.
Die Grünenkämper stellten jedoch ihre Mannschaft um. Der 18-Jährige Bjarn Bohlken durfte „Hauptfängerluft“ schnuppern. Unterstützt wurde er durch Daniel und Patrick Hattermann im Wechsel. Björn Niemeyer nahm die Position des Mittelfängers und Aufrücker der 3-Meter Reihe ein. Sascha Hemme spielte an alter Wirkungsstätte aus früheren Zeiten in 3-Meter-Links Position. Gerade zur anfänglichen Spielzeit mussten sich die Gastgeber in ungewohnter Position erst mal „finden“. Einige Schock- und Fangfehlern waren dabei. Spätestens zum Ende der 1. Halbzeit hatte sich die Routine bei den Hausherren eingestellt. Bjarn Bohlken machte seinen Job als Hauptfänger gut. Aufgrund der besseren Wurfleistung des KBV Grünenkamp konnte zur Halbzeitpause ein 3:0 erspielt werden. Die Gäste waren jederzeit bissig, motiviert und hatten die volle Spielzeit den Spaß am Spiel nie verloren.

Bezirksliga

AT Rodenkirchen – TV Neustadt 1:4 (1:0)
Infos zur Begegnung wurden nicht mitgeteilt.

KBV Grünenkamp II – KBV Altjührden/Obenstrohe 2:2 (1:1)
Im Derby beide Teams vollzählig. Durch gute Wurfweiten und intelligentes Schocken kamen die Gäste früh zum 0:1. Die Hausherren kamen danach besser in die Partie und konnten noch vor der Halbzeit den Ausgleich erzielen. Die 2. Halbzeit begann dann ähnlich wie die erste und Altjührden/Obenstrohe ging wieder früh in Führung. Die meiste Zeit lang war das Spiel äußerst ausgeglichen und es konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil erarbeiten. Die Grünenkamper hatten noch ein paar mehr Reserven und konnten durch gutes Schocken die Gäste in ihr Tor drängen. Hervorzuheben ist, dass die Hausherren mit zwei B-Jugendlichen antraten, die ihr erstes Spiel im Herrenbereich bestritten und durch gutes Werfen und sicheres Fangen die Mannschaft tatkräftig unterstützten. Kurz vor Ende der Partie kam es dann zum leistungsgerechten Ausgleich. Beide Teams noch unbesiegt. Grünenkamp führt die Tabelle mit 5:1 Punkten an. Altjührden/Obenstrohe kommt auf 4:2 Zähler.

TSV Abbehausen II – AT Rodenkirchen 2:4 (0:4)Die Gäste reisten mit 7 Spielern an. Die Heimmannschaft trat mit 8 Spielern an. Mit dem Rückenwind machte Rodenkirchen gleich Tempo und erzielte 1:0 Führung. Die Gäste machten weiter Druck, dazu ein paar Fehler der Abbehausener und der Halbzeitstand lautete 0:4. In der 2. Halbzeit die Abbehauser mit Rückenwind, konnten aber nicht so viel Druck aufbauen und erst spät ein Tor erzielen. Danach die Hausherren zurückgedrängt, doch es gelang ihnen noch ein Tor.

TV Neustadt – BV Salzendeich 7:0 (5:0)
Mit nur 6 Werfern reisten die Gäste an. Die Hausherren in kompletter Mannschaftsstärke mit 8 Aktiven. Die Neustädter sehr schnell zum gegnerischen Tor, konnten dabei durch gute Wurf und Schockbälle glänzen. Insbesondere Mirko Höpken schaffte es immer wieder mit gutem Auge die Bälle über die 2. Reihe zu Schocken. Schnell fiel das 1:0 und es folgten 4 weitere in der 1 Halbzeit. In der 2 Halbzeit versuchte Salzendeich das Blatt zu wenden das gelang ihnen aber trotz Rückenwind nicht. Schlusslicht Salzendeich wartet auf den ersten Punktgewinn.

Bezirksklasse

TV Waddens II - Mentzhauser TV III 1:4 (0:2)
Die Zuschauer bekamen bei der Nachholpartie in der 1. Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel zu sehen. Beide Hauptfänger lieferten sich in der Schockweite ein Duell auf Augenhöhe. Mitte der ersten Halbzeit fiel das 1:0 für die Waddenser. Kurz vor der Pause war Waddens unmittelbar vor dem 2. Treffer, doch Mentzhausen befreite sich geschickt aus der Gefahrensituation. In der 2. Halbzeit kam die werferische Überlegenheit der Gäste deutlich heraus. 4 Treffer erzielten die Spieler um Marcel Brunken. Bemerkenswert: Mathis von Atens, auf Waddenser Seite, konnte in der 3 Meter Reihe mehrere Bälle abfangen.

KBV Kreuzmoor - Altenhuntorfer SV III 0:3 (0:2)
Die Spielstätte und Infos zur Partie wurden nicht mitgeteilt. Auf dem Heimspielplatz in Mentzhausen war kein Spielfeld gekreidet.

SG Reitland 2 / Schweiburg II - TV Waddens II
verlegt auf unbekannten Termin

TSV Abbehausen III - Mentzhauser TV III 1:6 (0:2)
Die 6 MTV Jungenrecken um Marcel Brunken legten gleich gute Wurfbällen gegen den Wind hin. Erstmals in dieser Saison konnte der TSV das Urgestein Andreas Jüchter wieder auf dem Grün einsetzen. Mit seiner Routine und enormen Schockbällen konnte er einen frühzeitigen Rückstand verhindern. Dennoch gelang es dem MTV einen Treffer zu erzielen. Dann ein Lichtblick für den TSV: Wolfgang Schüler konnte in seiner Sechsposition den Ball fangen , und mit seiner unbändigen Kraft den Ball von der Abwurflinie durch die Reihen des MTV zum Ausgleich in das gegnerische Tor schocken. Die 2. Halbzeit verlief einseitig. Der MTV drängte mit der Unterstützung des auffrischenden Windes auf das Tor des TSV und konnte dabei noch 5 Tore erzielen. Sehenswert noch der Einsatz von Andreas Jüchter der einen Wurfball an dem Riemen aus dem Luftraum des Tores fischte und somit einen weiteren Gegentreffer vereitelte

Kreisklasse

TV Neustadt II - Oldenbroker TV 3:8 (Halbzeit 0:8)
Nur 5 Spieler konnte der Gastgeber aufbieten. Die Gäste kamen mit 9 Spielern. Zur Halbzeitpause (0:8) war klar die Vorentscheidung gefallen. Nach dem Seitenwechsel konnte Neustadt noch 3 Tore erzielen.

KBV Grünenkamp III - Altenhuntorfer SV IV 3:0 (3:0)
Ein Bericht erfolgte nicht.

AT Rodenkirchen II - TuS Grabstede II 7:0 (5:0)
Gleich 9 Aktive bot der ATR auf. Die Gäste mit 7 Spielern anwesend, bei denen der etatmäßige Hinterfang und Dreier fehlte. Durch die sich bietenden Lücken in den Reihen der Gäste gelang es der Heimmannschaft sich durch zwei weite Schockbälle der Grabsteder Anwurf Linie zu nähern, so dass mit dem ersten eigenen Wurfball, der fallengelassen wurde, das 1:0 erzielt wurde. Bereits nach dem ersten Wurf aller Spieler stand es 2:0 für den ATR, der auch in der Folge nicht nachließ und das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 5:0 stellte.



  

Sponsoren

Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung
Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung