Rückkehr sorgt für einiges Kopfzerbrechen

Saisonstart 2021 noch nicht einschätzbar

Wesermarsch/Oldenburg-Land: Die Jahreshauptversammlung der Schleuderball-Vereine wird laut Landesfachwart Bernd Tapkenhinrichs aus Jaderberg von Februar auf einen deutlich späteren Zeitpunkt verschoben. „Inwieweit wir in diesem Jahr wieder eine Saison spielen können, lässt sich leider noch nicht abschätzen“, sagte er. Die Mitglieder des Landesfachausschusses würden sich mit dem Thema beschäftigen und die Vereine in Kenntnis setzen.

Meldetermin verschoben
Der traditionelle Meldetermin der Mannschaften– der 31. Januar – wird laut Tapkenhinrichs bis auf Weiteres verschoben. Hier zeichnen sich Veränderungen bei den Staffelzusammensetzungen ab. Nach jahrelanger Abstinenz wird der TV Schweewarden wieder in den Punktspielbetrieb einsteigen. Des einen Freud, des anderen Leid: Einige Schweewarder hatten zuvor beim TSV Abbehausen gespielt, der im Umkehrschluss also einen Aderlass hinnehmen muss.

Das könnte Folgen bezüglich der Staffelzuordnung haben: Neuling Schweewarden könnte leistungsmäßig auch in einer höheren Staffeln starten. Der TSV Abbehausen überlegt, seine in der Bezirksliga aktive zweite Mannschaft tiefer anzusiedeln. Die Regeln besagen, dass nur die unterste Mannschaft eines Vereins abgemeldet werden kann. Ein Neuanfang ist nur in der untersten Klasse möglich.

Schleuderball
29 Männerteams aus den Kreisen Friesland und der Wesermarsch waren für die vorige Saison gemeldet. Sie war coronabedingt ausgefallen. Der Spielbetrieb bestand aus der Landesliga (10 Teams), Bezirksliga (6), Bezirksklasse (6) und Kreisklasse (7). Zudem spielten 16 Jugendteams: A-Jugend (2), B-Jugend (3), C-Jugend (3), D-Jugend (3), E-Jugend (3), F-Jugend (2).

  

Sponsoren

Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung
Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung