Schleuderballplaketten Spieltag beim TV Schweiburg

Interesse weiterhin groß

„Käkler und Mäkler“ freuen sich auf das Fachsimpeln

Ein Trio schaut nach 20 Jahren wieder vorbei


Diekmannshausen/WBö, Gerne ein freiwilliges „Muss“ für die Schleuderballfans am ersten Wochenende im August, der Besuch vom Plakettenspieltag beim TV Schweiburg in Diekmannshausen. Im Ort selbst die parkenden Autos an der Bäder- und Nebenstraßen, schnell das Bild: hier tut sich etwas. Der Hochsommer, aber am Sonntag die Temperatur um 25 Grad, dazu einige Wolken und der Wind dazu, das war angenehm. Im Abschlussgespräch der neue Vorsitzender Jörg Vollers: „ Wir sind mit dem Besuch zufrieden“, und von der Turnierleitung Erik Diekmann: „ Es gab keine Absagen und das Fair Play war angesagt.“ Ein Bild vom Turniergeschehen machte sich der Vorsitzende Spiele im Niedersächsischen Turnerbund (NTB) Arnold von der Pütten und der Landesfachwart Schleuderballspiel Bernd Tapkenhinrichs. Das DRK Schwei einige Male gefordert vom Fingerbruch bis zu weiteren Blessuren. Die Stände auf dem Platz wurden gut angenommen, und die selbstgebackenen Kuchen, Verkauf von den Spielerfrauen vom Turnverein, fanden reißenden Absatz im Kaffeezelt, wo auch der Klönschnack nicht zu kurz kam. Der Heimatsport Schleuderball hält auch wohl jung, denn mehrere Besucher haben bereits die Achtziger überschritten, und lassen die guten alten Zeiten beim Fachsimpeln wieder aufleben, und erinnern daran das sie nach den Kriegsjahren hier selbst beim Schleuderballspiel aktiv waren, und sich hier selbst packende Duelle geliefert hatten. Ein Muss hierhin auch für den 90jährigen Wilhelm Bödecker, der Ehrenvorsitzender vom KBV Schweinebrück. Bödecker zu seiner aktiven Schleuderballzeit für die Zeteler: „ Es gab drei Tage im Jahr wo ich mich drauf freute. Geburtstag, Weihnachten und Plakettenspieltag,“ und er ergänzt: „ Helfen in der Landwirtschaft bei Vater an diesem Tag, dann bin ich ausgebüxt.“ Auch immer mal „neue Gesichter“ dabei. So das Trio Gerold Bartels, 71 Jahre aus Vechta, Rolf Renken (68) aus Hude und Peter Tschemeres (67) aus Großenmeer. „Wir sind das 1. Mal nach 20 Jahren wieder dabei,“ und das als Fachleute. In den jungen Jahren spielte Peter Tschemeres für Brake und Salzendeich. Das Duo Gerold Bartels und Rolf Renken ging auf Punktejagd in den 60ziger Jahren für die Neustädter. Die Neustädter da das Maß aller Dinge. Das sieht auch der Vorsitzender vom TV Neustadt, Rolf Höpken, 73 Jahre, so: „ Um leistungsmäßig da bei uns in der Ersten zu spielen, musste man schon recht gut sein und Biss haben.“ Zu dem damaligen Dreamteam zählte auch der nun 77jährige Klaus Schweers, der auch zu den Stammgästen auf dem Plakettenspieltag zählt. Das Trio sich einig: „ Interessant die Spiele anzuschauen.“ Ein Lob auch vom Bürgermeister Henning Kaars (UWG) : „ Tolle Teams, faire Spiele, eine gute Werbung für den Schleuderballsport.“ Auch wenn die Randsportart Schleuderballspiel, nur eine kleines Einzugsgebiet genießt, die Kids zeigten mit ihrer Spielfreude auf, der Fortbestand müsste auch weiterhin in den kommenden Jahren gesichert sein. Viele freuen sich nun auf den nächsten Plakettenspieltag, am 3./4. August 2019.

  

Sponsoren

Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung
Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung