Schleuderball 2019 der 11. Spieltag

Die Favoriten in der Landesliga lassen nichts liegen; BV Salzendeich steigt aus der Bezirksliga ab; Kreuzmoor mit den ersten Saison-Toren und Sieg

Friesland/Wesermarsch/WBö,
In der Schleuderball-Landesliga hat die Rückrunde, aufgeteilt in die Meisterschafts- und Abstiegsrunde begonnen. Die Ergebnisse der Teams untereinander in den beiden Gruppen aus der Vorrunde zählen mit. Die Favoriten ließen in den beiden Gruppen nichts liegen. In der Bezirksliga der TV Neustadt vor dem Meistertitel und der BV Salzendeich steht als Absteiger fest. Der Tabellenletzte Kreuzmoor freute sich über die ersten Saison-Tore und Sieg in der Bezirksklasse. Der Meisterschaftsanwärter Oldenbroker TV gewann die Spitzenpartie in der Kreisklasse.

Landesliga

Meisterschaftsrunde


Mentzhauser TV – KBV Grünenkamp 5:1 (2:1 Halbzeitstand)
Bei guten äußeren Bedingungen lag die Favoritenrolle, in der Ausweichspielstätte in Diekmannshausen, klar beim Mentzhauser TV. Die Gastgeber mussten zwar auf drei Stammspieler verzichten, konnten aber in voller Mannschaftsstärke antreten. Die Gäste boten nur sieben Aktive auf. Mit leichter Windunterstützung für den KBV Grünenkamp begann die erste Halbzeit. Durch gute Wurfweiten waren es allerdings die Mentzhauser, die sich kontinuierlich zum Tor der Friesländer vorarbeiten und bereits in der ersten Halbzeit zwei Tore erzielen konnten. Ein halbhoher Schockball, der die komplette Mentzhauser Mannschaft passierte und den Grünenkampern so einen immensen Raumgewinn einbrachte, führte kurz vor Schluss der ersten Halbzeit zum Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit dominierte der Tabellenzweite Mentzhauser TV, 8:2 Punkte, und erzielte drei weitere Treffer.

BV Reitland – TSV Abbehausen 7:0 (0:0)
Die Hausherren konnten 9 Werfer aufbieten. Die Gäste reisten mit 8 Aktiven an, wobei die volle Mannschaftsstärke nur mit Unterstützung aus den unteren Klassen erreicht werden konnte. Gleich zu Beginn des Spiels unterlief dem Abbehauser Jannik Bruns ein Fehler. Er schockte einen gefangenen Ball ins Aus. Somit konnten die Hausherren die Gäste direkt vor dem eigenen Tor halten. Die Abbehauser überzeugten mit eigenem Ball und konnten durch gute Schock- und Wurfbälle auch Raumgewinn erzielen. Dann schockte der Reitlander Hauptfänger Hauke Freese auch einen Ball ins Aus. Nachdem der Reitlander Michael Hülstede dann einen Schockball in der drei Meter Reihe abfangen konnte, lag das erste Tor in der Luft. Doch den Ball schockte er ins Aus. Mit dem 0:0 ging es in die Halbzeitpause. Die Hauptfänger Hauke Freese und Nils Ottersberg (TSV) lieferten sich im ganzen Spiel gute Duelle und probierten auch mal Lücken in der sechs Meter Reihe zu finden. In der zweiten Halbzeit wollten dann beide Mannschaften etwas zulegen. Die Abbehauser wurden von Anfang an in die eigene Hälfte gedrückt. Direkt nach den ersten Würfen fiel dann der Führungstreffer für die Reitlander. Nils Ottersberg und Jannik Bruns versuchten die Gegentreffer mit guten und platzierten Schockbällen weitere Tore zu verhindern. Nach dem 3:0 machten die Reitlander Druck und Hauke Freese überraschte Nils Ottersberg mit einem Super Wurf. Nils Ottersberg versuchte den Ball noch über den Kopf zu fangen, aber konnte den Ball nur abtropfen lassen und er rollte ins Tor. Auch Michael Hülstede konnte seinen Fehler aus der ersten Halbzeit wieder gut machen. Einen Schockball konnte er im Tor so ablenken, dass er noch im Tor aufkam, und einen weiteren Schockball im Tor abfangen. Dann allerdings noch ein Schock für die Reitlander. Der gerade erste wieder genesene Mannschaftsführer Christian Sandkuhl trat in ein Loch im trockenen Sportplatz und verletzte sich erneut am Knöchel. Er wurde dann vom Routinier Torsten Hack ersetzt. Der BV Reitland führt die Tabelle mit 9:1 Punkten an.

Abstiegsrunde


TV Waddens – TV Schweiburg 1:6 (0:5)
Die Hausherren konnten 8 Mann stellen. Die Gäste reisten mit gerade einmal 5 Spielern an.
Die Schweiburger um Erik Diekmann entschieden sich für die Windunterstützung im ersten Durchgang. Sie machten durch gute Würfe schnell einige Meter gut. Das Schockspiel wurde von beiden Seiten eher flach gehalten. Zum Pausenpfiff (0:5) war schon die Vorentscheidung gefallen. Nach dem Seitenwechsel wurden die Würfe der Gastgeber auch besser und somit konnten Sie das Spiel lange offen halten. Eine Aktion vom Schweiburger Jannes Vollers sorgte für viel Beifall. Er zeigt sein fußballerisches Können, indem er einen verloren geglaubten Ball mit seinem Fuß vor dem Aufprall auf der Erde hochhielt und ihn dann mit den Händen fing. Kurz vor dem Abpfiff gelang den Butjentern noch der Ehrentreffer.

Bezirksliga


BV Salzendeich - TV Neustadt 1:12 (1:6)
Die Gäste mit 8 Spielern vollständig. Die Gastgeber boten nur 6 Aktive auf. Schnell fiel das erste Tor für die Neustädter. Mit einem Überraschungswurf gelang der Ausgleich. Danach nur noch der Tabellenführer tonangebend. Mit dem 1:6 wurden die Seiten gewechselt. Der Spitzenreiter Neustadt (14:2 Punkte), mit 4 Punkte Vorsprung vor dem Zweiten, praktisch vor der Meisterschaft. Die punktlosen Salzendeicher (0:16) stehen als Absteiger fest.

KBV Altjührden/Obenstrohe – KBV Grünenkamp II 7:1 (6:0)
Die Gastgeber traten mit 7 Spielern an und die Gäste waren mit 8 Werfern vollzählig. Eigentlich für beide Teams ein Heimspiel, die hier zu Hause sind. In der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber durch sehr gute Schockbälle von Thorsten Kamps und Fehlern auf Grünenkamper Seite eine 6:0 Halbzeitführung erarbeiten. Nach dem Seitenwechsel machten die Grünenkamper nochmal Druck und konnten schnell ein Tor erzielen. Hervorragende Leistungen zeigten auf Gästeseite die Jugendspieler Aaron Heinen und Dominik Köster. Der KBV Altjührden/Obenstrohe, 10:6 Punkte, Rang zwei, somit auf dem 2. Aufstiegsplatz zur Landesliga.

Bezirksklasse


BV Kreuzmoor - SG BV Reitland/TV Schweiburg II 4:0 (3:0)
Beide Mannschaften waren vollzählig. Die Kreuzmoorer nahmen in der 1. Halbzeit das Spiel in die Hand. Durch sehr gute Schockweiten von Matthias Gerken wurde ein enormer Raumgewinn erzielt. So gelang es in der ersten Halbzeit tatsächlich die ersten 3 Saisontore zu erzielen. In der zweiten Halbzeit verlief die Partie ausgeglichen, durch einen Patzer der Reitländer konnte sogar noch das 4:0 erzielt werden. Werferisch nahmen sich beide Mannschaften nichts. Am Ende bejubelten die Kreuzmoorer Ihren ersten verdienten Saisonsieg. In der Vorwoche den ersten Punktgewinn für die Gastgeber. Der Tabellenletzte Kreuzmoor, 3:13 Zähler, 4 Punkte Rückstand zum Vorletzten, am Strohhalm zum Nichtabstieg. Dazu müssten die letzten beiden Partien gewonnen werden. Die SG BV Reitland II/TV Schweiburg II (8:8) nimmt den Rang zwei ein.

Kreisklasse

TuS Grabstede II – Mentzhauser TV IV 1:1 ( 0:1)
Sechs Mentzhauser Werfer reisten an. Die Gastgeber traten ersatzgeschwächt, doch vollzählig an. Ohne Wind sollte ein Spiel auf Augenhöhe stattfinden. Ein Überraschungswurf von Detlef Müller stellte die Führung für die Gäste her. Und so ging man mit 0:1 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel waren im Grabsteder Spiel weniger Fehler zu sehen. Nach einem gut platzierten Schockball war genug Raum gewonnen um den Ausgleich zu erzielen

KBV Grünenkamp III – Oldenbroker TV 2:5 (1:2)
Das Spitzenspiel Zweiter gegen Erster. Die Gäste kamen mit voller Mannschaft, Grünenkamp war mit 7 Mann dabei. Schnell konnte Grünenkamp ein Tor erzielen, nachdem einige gezielte Schockbälle der Grünenkamper von den Gästen nicht gefangen wurden. Nach dem Tor drehte Oldenbrok den Spieß um und ließ die Grünenkamper oft ins Leere greifen. So konnten sie 2 Tore erzielen. In der zweiten Halbzeit gelang Grünenkamp der Ausgleich. Danach eindeutig der Spitzenreiter Oldenbrok (14.2 Punkte) in Front und vor dem Meistertitel. Der KBV Grünenkamp (11:7) bleibt Zweiter.

TV Neustadt II - Altenhuntorfer SV IV 2:2 (0:2)
In der ersten Halbzeit die Gäste mit 2 Toren. Der TVN drängte, doch ein senkrechter Wurf verhinderte den Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel erhöhten die Hausherren den Druck und es gelang das erste Tor. Fast mit dem Schlusspfiff gelang noch das 2:2 Remis.



  

Sponsoren

Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung
Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung