Bezirksmeisterschaften im Schleuderballweitwurf 2020. 50 Teilnehmer u. Teilnehmerinnen in Neustadt am Start


Neustadt/WBö, Die Bezirksmeisterschaften im Schleuderballweitwurf wurden bei besten Wetterbedingungen auf dem Neustädter Sportplatz durchgeführt. Im Corona-Jahr war es die einzige offizielle Veranstaltung der Schleuderball-Sportler in der Saison 2020, nachdem der Punktspielbetrieb nicht durchgeführt werden konnte.

Einige Teams testeten ihr Leistungsvermögen bei Freundschaftsspielen. In Neustadt wurden unter der Regie vom Bezirksfachwart Peter Rach die neuen Meister, auf 2 Bahnen gesucht. Die Teilnehmerfelder waren mit 50 Weitenjägern übersichtlich. Im Vorjahr brachten sich 63 Weitenjäger, davor noch 78 Aktive. Vom Leistungsstand überzeugte sich auch der Landesfachwart Bernd Tapkenhinrichs.

Durch den Corona bedingten Trainingsrückstand blieben die Spitzenleistungen aus. Wie in den Vorjahren stellten der Mentzhauser TV (21) und der TSV Abbehausen (17) das Groh der Teilnehmer, und schnitten somit auch erfolgreich ab. Aus Friesland war der KBV Grünenkamp mit 4 Sportlern dabei, die sich alle auf den Medaillenrängen einreihten. Der TV Waddens stellte 3 Werfer. Aus Ostfriesland, SV Leybucht (2), KBV Stedesdorf (2) und KBV Collrunge (1) reisten 5 Aktive an, die sich erfolgreich einbrachten. 19 Altersklassen (weiblich/männlich) wurden angeboten. Zwei Klassen waren nicht besetzt und in 6 Altersklassen standen die neuen Bezirksmeister gleich fest. Erstmals wurde die Altersklasse Männer 40 Jahre und älter angeboten. Das stieß mit einem Sportler nicht auf die gewünschte Resonanz.

Das größte Teilnehmerfeld gab es mit 7 Jungen bei der Jugend 10-11. Im Medaillenspiegel ein Tausch an der Spitze. Nun der Mentzhauser TV (MTV) mit 6 Goldmedaillen, 6 Silber und 4 Bronze vorn, gefolgt vom TSV Abbehausen 5/4/1, KBV Grünenkamp 3/0/1, SV Leybucht 2/0/0, KBV Stedesdorf (1/0/1), KBV Collrunge ((0/1/0) und TV Waddens (0/0/1). Bei den Männern brachten sich nur 5 Werfer ein.

Der Titelverteidiger und mehrfacher Deutscher Meister Nils Ottersberg, TSV, war nicht am Start. Neuer Titelträger wurde Hendrik Rüdebusch, MTV. Der Europameister im Klootschießen tritt im Friesensport für den BV Vielstedt-Hude an. Die Disziplin Weitwurf Schleuderball zählt zu den leichtathletischen Wettbewerben. Die Aktiven müssen sich dafür in einem Turn- oder Sportverein einbringen. Hendrik Rüdebusch
spielt auch im MTV Team in den Schleuderball-Punktspielen in der Landesliga mit. Der Vorjahresvizemeister warf den 1500 Gramm 58,74 m weit, dicht gefolgt von Christian Edzards TSV 57,40 m. Bronze gewann Kai Stoffers, Waddens, 51,11 m. Den Spitzenwert rief der Junior, der Waddenser Thore Bruns, der beim TSV aktiv ist, mit 59,28 m ab.

Die Männerklasse II sah den Sieger Henning Heinen, KBV Grünenkamp, mit 53,35 m. Bei den Frauen für die Titelverteidigerin Antje Wulff, MTV, 43,02 m diesmal Silber. Die Goldmedaille gewann Bianca Brunken, SV Leybucht, 47,90 m, die im Friesensport für KBV „Waterkant“ Theener aktiv ist. Einfach top bei den Jungen 16-17, Aaron Heinen, KBV Grünenkamp. Der Sieger wies bei der Tagesbestleistung, mit 59,71 m, einen Vorsprung von über 10 Meter auf. In dieser Altersklasse wird mit dem 1000 Gramm schweren Ball geworfen. Der Seriensieger Kevin Duhm, TSV, Jungen 14-15, überzeugte mit 52,58 m. Auch Hauke Mellis, SV Leybucht/Theener, Jungen 12-13, 33,40 m, mit einer sicheren Goldmedaille. Bei den Jungen 10-11, stand ein Zweikampf zwischen Toke Loof, MTV, 32,04 m und Raik Heidenreich, TSV, 31,94 m an. Auch zwei knappe Entscheidungen in den nächsten Altersklassen: Jungend 8-9, Jannis Hattermann, KBV Grünenkamp, 23,35 m vor Felix Klee, TSV, 22,13 m, Jungen 6-7, Nolan Helmerichs, TSV, 22,81 m vor Ole Frels, MTV, 21,59 m. Jüngster Sportler war der 5 jährige Till Helmerichs, TSV, 15,09 m. In der weiblichen Jugend holten sich Jolien Lameyer, MTV, (15-17) 37,63 m, die Deutsche Meisterin Janna Meiners, MTV, (14-15), 42,22 m und Pia Tjardes, KBV Stedesdorf (8-9), 23,75 m, die nächsten Goldmedaillen ab. Bei der weiblichen Jugend 12-13, entwickelte sich beim MTV Trio ein spannender Wettkampf. Es gewann Siemke Loof, 23,31 m, vor Luisa Rüthemann, 22,66 m und Lina Kabernagel, 21,19 m. Ein Lob gab es vom Landesverband für die gute Organisation des TV Neustadt, um den Abteilungsleiter Gerold Büsing.

Bernd Tapkenhinrichs :“ Wir sind froh, dass wir in der aktuellen Situation den Sportlern eine Veranstaltung geboten zu haben.“


Alle Ergebnisse sind im Downloadbereich einsehbar.
Ergebnisse

  

Sponsoren

Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung
Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung