Schleuderballplakettenspieltag in Diekmannshausen - Das Highlight der Schleuderballer wird vermisst

Diekmannshausen/WBö, Für die Schleuderballspieler im August immer der Höhepunkt der Saison, mit dem Plakettenspieltag vom TV Schweiburg in Diekmannshausen neben der Kaskade des OOWV. Auf die Punktspielsaison und den prestigeträchtigen Plakettenspieltag mussten die Aktiven in diesem Jahr, wegen der aktuellen Lage, schmerzlich verzichten.
In den nun 96 Jahren hätte nun der 90zigste Spieltag angestanden. Er gilt somit als ältester Spieltag des Deutschen Turnerbundes.
Alles begann im Jahre 1924. Der TV Schweiburg konnte den großen Erfolg, den Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Schleuderballspiel, bejubeln. Zur damaligen Meistermannschaft gehörten: Richard Diekmann, Georg Pundt, Fritz Diekmann, Gustav Diekmann, Karl Dierks, Emil Bartels, Fritz Lampe und Wilhelm Menke.
1924 wurde dann vom Vereins-Vorstand , nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft, auch der Plakettenspieltag ins Leben gerufen. Eigentlich dann keine Überraschung das der TV Schweiburg als erster Name auf der Wanderplakette stand. Im drauf folgenden Jahr hielt der TV Jahn Bohlenberge die Plakette hoch, darauf wieder die Schweiburger und 1927 der AT Rodenkirchen. In den folgenden Jahren jeweils zweimal, der TV Jahn Bohlenberge, Vareler Turnerbund und Seefelder TV vorn.
Im Jahre 1934 begann die Ära vom TuS Zetel mit den Erfolgen in den drauffolgenden 4 Jahren. Vor dem 2. Weltkrieg gewann 1938 zuletzt der Seefelder TV die Plakette. Schon 1938 einer dabei, der 17 jährige Richard Witte als Spielwart, der später die Impulse für dieses Turnier setzen sollte. Nach den Wirren des 2. Weltkriegs ging es 1946 mit dem Sieg vom TuS Zetel weiter. Insgesamt 12 mal gewann der TuS Zetel, zuletzt 1964 das Turnier. Der Nachfolgeverein SBV Zetel ist auch 12 mal in der Siegerliste geführt.
Das 1. Mal 1974 und zuletzt 1994. Die Hochzeit vom TV Neustadt folgte von 1960 bis 1972 mit 11 Titeln.
Rekordsieger ist der TuS Grabstede mit gleich 16 Erfolgen. Ihr Stern ging 1973 auf. Der letzte Titelgewinn ist auf das Jahr 2011 datiert. Der Gastgeber TV Schweiburg kommt auf 8 Erfolge. Zweimal gab es in der langen Geschichte ein Novum mit 2 Siegerteams. Das war der TV Schweiburg mit dem TuS Zetel (1956) und dem SBV Zetel (1980).
Gut in der Liste steht auch der KBV Grünenkamp mit 7 Titeln dar.
Der Oldenbroker TV mit dem strahlemdem Blick im Jahre 1959. In jüngster Zeit gaben der TSV Abbehausen (3), BV Reitland (4) und der aktuelle Meister Mentzhauser TV (3) den Ton an. Der Plakettenspieltag fest mit einer Person verwurzelt.
Am 25. Januar 1950 übernahm Richard Witte den Vorsitz im Verein. Das Steckenpferd war für den Vorsitzender der Plakettenspieltag, der unter ihm zu einem Inbegriff im Oldenburger Land wurde. Dazu stand mit dem damaligen 2. Vorsitzenden Willy Bruns manche Tour an. Es wurde Werbung rund um den Jadebusen bis hoch an die Küste in Friesland gemacht. Auf dem Turnier kam auch nie das Persönliche zu kurz, im Klönschnack beim Bier. Richard Witte, als Diplom Ingenieur für den Deichbau und Küstenschutz vom Jadebusen bis Harlesiel zuständig, kannte Land und Leute. In den 60,-70ziger Jahren war der Zuschauerschnitt über 2000, eine normale Sache.
Ein Jahr nach dem 100 jährigen Jubiläum, im Jahre 1990, gab Witte den Vorsitz nach 41 Jahren ab. Ein langer Lebensabend war ihm nicht vergönnt. Damals 74 Jahre alt, verstarb er im Jahre 1995. Die Verbundenheit mit seinem geliebten Heimat-Friesensport ist auf dem Friedhof zu sehen. Auf dem Grabstein ist eine Klootschießerkugel angebracht. Bei den damaligen Plakettenspieltagen gaben sich die Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Sport, gerne die Hand und wurden herzlichst begrüßt. Groß auch der Informationsfluss rund um das Turniergeschehen. Die Sprecher wie Heiko Witte, der Bruder von Richard, gaben vom Richterturm nicht nur das Ergebnis bekannt. Stolz waren die Kinder und Erwachsene wenn sie in der Partie namentlich benannt wurden und vom vollem Spielfeldrand und der Zuschauertribüne beklatscht und angefeuert wurden. Nun hoffen die Schleuderballbegeisterten auf ein neues Durchstarten im Jahre 2021.





  

Sponsoren

Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung
Sponsor von der Pütten Glas- und Gebäudereinigung